Gustav-Heinemann-Schule

Selbstständige Schule

Oberstufengymnasium des Kreises Groß-Gerau

MINT

Olov

Verleihung der Abiturzeugnisse

Am Freitag, 9. Juli 2021, erhielten unsere 94 Abiturientinnen und Abiturienten, wie auch schon im letzten Jahr coronabedingt gestaffelt nach ihren Tutorien und unter Einhaltung entsprechender Hygienevorschriften, in der Aula der GHS ihre Abiturzeugnisse. Für das Abschlussfoto durften sie an ihrem Platz kurz die Masken abnehmen.
Bereits am 7.Juli wurden 13 Schülerinnen und Schüler für ihre besonderen schulischen Leistungen ausgezeichnet.

Das Rüsselsheimer Echo berichtete.

Wir gratulieren unseren 94 erfolgreichen  Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2021!

 

Unsere für ihre besonderen Leistungen ausgezeichneten Abiturientinnen und Abiturienten.

Leistungskurs Deutsch mit Frau Unruh als Tutorin

Leistungskurs Englisch mit Herrn Jung als Tutor

Leistungskurs Geschichte mit Herr Brodzik-Nanitz als Tutor

Leistungskurs Informatik mit Herrn Wilhelm als Tutor

Leistungskurs Kunst mit Frau Matlok als Tutorin

Leistungskurs Mathematik mit Frau Siaravas und Herrn Dr. Spitzenberg als Tutoren

Leistungskurs Politik und Wirtschaft mit Herrn Treffinger als Tutor

Der Biodiversitätshügel steht in voller Blüte

Am 16. Juni führte der Biologieleistungskurs der Q2 unter Anleitung von Dr. Eva Distler, Expertin für naturnahe Planung und Gestaltung, weitere Pflegearbeiten am Biodiversitätshügel durch. Was im Herbst von der E-Phase ausgesät wurde, z.B. Kamille, Klatschmohn und Kornblume, steht nun in voller Blüte.
Auch die von Sarah Schneider, Anastasia Fast und Leia Holtwick entworfenen Informationstafeln zum Biodiversitätshügel wurden präsentiert.

Die Main-Spitze und das Rüsselsheimer Echo berichteten. 

„Kunst mit KLASSE!" im frauen museum wiesbaden

Die Ausstellung „Kunst mit KLASSE!" des Leistungskurses Kunst ist vom 09. Juni bis 11. Juli 2021 im frauen museum wiesbaden zu sehen. Die Gustav-Heinemann-Schule und das frauen museum wiesbaden laden herzlich zu einem Besuch ein. Weitere Infos unter: https://www.frauenmuseum-wiesbaden.de

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

„Kunst mit KLASSE! – Die Vierte"

Das frauen museum wiesbaden und das Rüsselsheimer Oberstufengymnasium, die Gustav-Heinemann-Schule, knüpfen seit 2017 gemeinsam an einem Netz kulturellen Austauschs. Bis zum Beginn der Pandemie arbeitete jeweils eine feste Projektgruppe unter dem Titel „Kunst mit KLASSE!" inhaltlich reflexiv, dialogisch und künstlerisch. Ihre Prozesse und Ergebnisse konnten die Lernenden bereits in mehreren Ausstellungen im frauen museum wiesbaden und auf dem Hessentag präsentieren.
Als 2020 die Coronapandemie den Kulturbetrieb erschütterte, mussten die Knotenpunkte der Kooperation neu gesetzt und die Enden des Netzes fest vertäut werden. Wie trotz der erschwerten Bedingungen auch die Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt und dem Rüsselsheimer Waldfriedhof aufrechterhalten, Projekte zusammengeführt und weitergetragen werden konnten, zeigt der Projektfilm „Kunst mit KLASSE! – Die Vierte".

 

Verleihung des DELF-Diploms

Trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Pandemielage und diverser Terminverschiebungen der Prüfungen hat Helena Frost die DELF-Prüfungen mit Bravour bestanden. Dieses Diplom kann künftig als Nachweis von soliden Kenntnissen in der französischen Sprache sowie der Bereitschaft zu außerunterrichtlichem Engagement allen Bewerbungen beigelegt werden und damit zukünftige Einstellungschancen erhöhen.
Die schriftliche Prüfung fand in den Räumlichkeiten der GHS statt, die mündliche Prüfung am Institut Français in Mainz. Gerade in diesem Jahr war ein außergewöhnliches Durchhaltevermögen und ein besonderes Engagement vonnöten, um sich den Prüfungen zu stellen, daher:
Herzlichen Glückwunsch zum international anerkannten DELF-Diplom!

 

Foto: Kerstin Horcher-Müller (Schulleiterin), Yvonne Feierabend (Leitung Gesundheitsgruppe), Natalie Kubalski (Koordinierende Fachberaterin für Schule und Gesundheit/Staatliches Schulamt)

GHS erhält das erste Teilzertifikat aus dem Programm „Schule und Gesundheit“

Im Rahmen des Arbeitsfeldes „Schule und Gesundheit“ des hessischen Kultusministeriums wurde der Gustav-Heinemann-Schule das Teilzertifikat „Lehrkräftegesundheit“ als Anerkennung der gesundheitsfördernden Maßnahmen für ihre Lehrerinnen und Lehrer verliehen.

Das Teilzertifikat ist Teil des Programms „Schule und Gesundheit“, bei dem Schulen ihre gesundheitsfördernden Maßnahmen in verschiedenen Arbeitsbereichen zertifizieren lassen können.

Im Zertifikatsbereich „Sucht und Gewaltprävention“ wird ebenfalls bereits auf vielfältige Weise gearbeitet, weshalb perspektivisch im Prozess der Schulentwicklung hier ebenfalls das Erreichen einer weiteren Zertifizierung in Planung ist .

Rege und erfolgreiche Teilnahme am Informatik-Biber-Wettbewerb

Die Gustav-Heinemann-Schule nimmt seit fünf Jahren  an Deutschlands größtem Schülerwettbewerb im Bereich Informatik teil. Im Homeschooling beteiligten sich in diesem Schuljahr 173 Schülerinnen und 102 Schüler. Die erfolgreichsten wurden am 29. März mit Urkunden ausgezeichnet. 

Wir gratulieren!

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

Touch Tomorrow Truck und Make Your School an der GHS

An der GHS fanden am 16. und 17. März gleich zwei Veranstaltungen im naturwissenschaftlichen Bereich statt, die pandemiebedingt virtuell durchgeführt wurden.

Zum einen war im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung der Touch Tomorrow Truck der Dr. Hans Riegel-Stiftung wieder an unserer Schule (www.touchtomorrow.de ).

Zum anderen waren im Rahmen des Make Your School-Projekts von Wissenschaft im Dialog, unterstützt von der Klaus-Tschira-Stiftung, wieder Tüftler:innen am Werk und entwickelten Ideen, die ihre Schule noch besser machen (https://www.makeyourschool.de/).

Die Mainspitze und das Rüsselsheimer Echo berichteten. 

 

 

Foto: Mitarbeiter der Dr. Hans Riegel-Stiftung im Stream
Copyright: Dr. Hans Riegel-Stiftung

GHS beim Regionalwettbewerb
Jugend forscht 2021

Auch im Schuljahr 2020/21 haben zwei Projektgruppen der GHS am Regionalwettbewerb Jugend forscht 2021 teilgenommen. Pandemiebedingt fanden die Präsentationen im Regionalwettbewerb Hessen-West in diesem Jahr online statt.

Die diesjährigen Teilnehmer:innen mit Herrn Berck, der beide Gruppen im Wettbewerb betreute. 

 

Das erste Projekt wurde von Lisa-Marie Leder und Gianluca Leone vorgestellt. Die Jungforscherin und der Jungforscher haben den Einfluss von Mikroplastik auf Pflanzen und Wasserpflanzen untersucht. Dafür haben sie das Mikroplastik in unterschiedlichen Konzentrationen und Wegen den Pflanzen zufügt. Des Weiteren wurden die Blätter der Pflanzen untersucht, um die Veränderungen durch Mikroplastik festzustellen. Ziel war es herauszufinden, wie stark sich die Pflanzen durch Mikroplastik makroskopisch und mikroskopisch verändern. Das Team hat ein Jahresabonnement der Zeitschrift „GEO“ gewonnen.

Das Thema der zweiten Projektgruppe lautete: "Dein Hund frisst einfach alles? - Jetzt ist Schluss damit!". Das Projekt wurde von Laura Maria Sofia, Siham Errayass und Christopher Hente durchgeführt. Die drei Jungforscher:innen haben begonnen, ein Hundehalsband zu entwickeln, welches die Kau- und Schluckbewegungen von Hunden während des Fressens registriert und an den Hundebesitzer via Handy-App weiterleitet. Im Idealfall soll so der Besitzer dadurch entsprechend intervenieren können, wenn der Hund beispielsweise für ihn Ungenießbares oder für ihn unzulässige Gegenstände sowie gar Ausgelegtes (wie Giftköder) frisst.

Allen Teilnehmer:innen herzlichen Glückwunsch!

Sportabzeichen trotz Corona-Lockdown

Unter erschwerten Bedingungen absolvierten einige Schülerinnen und Schüler des Q3-Sportprüfungskurs im Jahr 2020 die erforderlichen Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen. Nur wenige Wochen standen zur Verfügung, in denen das Stadion, die GHS-Sporthalle und das Hallenbad zur Abnahme der Prüfungen genutzt werden konnten. Brandon, Mohamed, Foysal, Katrin, Nouville und Georgios waren erfolgreich und freuen sich über ihre Urkunden und Anstecknadeln.

GHS in der nächsten Runde der ICHO

Auch in diesem Jahr nimmt die GHS an der  ICHO, der internationalen Chemieolympiade, teil und wird von folgenden SchülerInnen vertreten: Patrick Koch, Emilie Voss, Dominika Wojtowicz, Hasan Özsarik, Hasan Tarik Akbaba, Osman Uddin aus der Q3 und Pascal da Fonseca Alves aus der Q1. Einige von ihnen haben bereits die zweite Runde absolviert.

Die Internationale Chemieolympiade (ICHO) ist ein Wettbewerb, in dem SchülerInnen auf internationaler und Bundesebene ihre Leistungen bei der Bearbeitung von Aufgaben aus dem Bereich der Chemie miteinander messen. Näheres dazu finden Sie unter https://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/icho/ .

Am 10.12.2020 wurden die TeilnehmerInnen für ihre Leistungen ausgezeichnet. Herr Berck als betreuender Fachlehrer und Herr Dr. Spitzenberg, Leiter des Fachbereichs 3, überreichten die Urkunden. 

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

Wir gratulieren!

 

Die GHS ist Jugend-präsentiert-Schule 

Am 24.11.2020 ist die Gustav-Heinemann-Schule eine von bundesweit 68 "Jugend-präsentiert-Schulen" geworden und hat sich somit der Förderung der Präsentationskompetenz verschrieben.

Begonnen hat die Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk von "Jugend präsentiert" vor vier Jahren mit der Einführung der gleichnamigen Arbeitsgemeinschaft

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

Arbeitsgemeinschaft der hessischen Oberstufengymnasien zum Ablaufs des aktuellen Schuljahres 

Die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Oberstufengymnasien wandte sich im September mit einem Schreiben zum Ablaufs des aktuellen Schuljahres und der bevorstehenden Abiturprüfungen an das Kultusministerium, dessen Antwort noch aussteht. 

Frau Kerstin Horcher-Müller, Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft und Schulleiterin der Gustav-Heinemann-Schule, und Herr Harald Stripp, Schulleiter der Frankfurter Max-Beckmann-Schule und Vorstandsmitglied der AG Bildungsfaktor Abitur Hessen, geben dem Rüsselsheimer Echo Auskunft.  

Business@School 2020/21

Auch in diesem Jahr beteiligen sich SchülerInnen der GHS am bundesweiten Wettbewerb Business @ School, wenn auch mit Corona-bedingten Einschränkungen. 

Wir drücken die Daumen für die bevorstehenden drei Phasen: 

1. Phase: Mittwoch, 11.11.20, ab 18:00 Uhr;
2. Phase: Donnerstag, 21.01.21 ab 18:00 Uhr;
3. Phase/Schulentscheid: Donnerstag, 29.04.21, ab 18:00 Uhr. 

GHS als DIGITALE SCHULE rezertifiziert

Für weitere drei Jahre wurde die Gustav-Heinemann-Schule am 21. Oktober 2020 als "digitale Schule" rezertifiziert.

Damit  gehört sie zu den 19 hessischen Schulen, die sich bisher für dieses Siegel qualifiziert haben.

Die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.

Coronabedingt fand die Ehrung virtuell statt. 

Näheres zur Auszeichnung kann der Pressemeldung der MINT Zukunft e.V. entnommen werden. 
Das Rüsselsheimer Echo berichtete ebenfalls.  

 

Der neue Schulkalender 2021!

Kreativität statt Krise: Trotz der Corona-Pandemie 2020 haben sich die Schülerinnen und Schüler der GHS in ihrer Kreativität nicht hemmen lassen und sich durch die Krise gemalt und gezeichnet. Ihr "Best-of" stellen sie im Schulkalender für 2021 vor.

Sei schnell, am 16.11.2020 beginnt der Kalenderverkauf über das Sekretariat.
Der Schulkalender der GHS kostet 5 Euro.

Pflanzung und Aussaat auf dem Biodiversitätshügel

Am 2. November gingen die Arbeiten am Biodiversitätshügel weiter. Das Gebäudemanagement des Kreisausschusses des Kreises Groß-Gerau organisierte mit der GHS einen Projekttag, an dem SchülerInnen zusammen mit der Landschaftsgärtnerin Frau Dr. Distler und der betreuenden Lehrkraft Frau Brodzig den Biodiversitätshügel anlegten.

Näheres dazu in den Artikeln der Mainspitze und des Rüsselsheimer Echos. 

Leia Holtwick zur Vereinbarkeit von Dreharbeiten, Schule und Corona

Die letzten Dreharbeiten zu Leia Holtwicks neuem Film wurden vor Kurzem beendet. Im Interview mit unserer Schulschreiberin Anouk Rosignuolo spricht sie über den Spagat zwischen Arbeit am Set und Schule und coronabedingte Einschränkungen.  

Das Rüsselsheimer Echo berichtete ebenfalls. 

„Come-Together-Preis 2020“ des Landkreises Groß-Gerau für die ehemalige SV

In diesem Jahr gehört die ehemalige SV der GHS mit dem Projekt „#Alltagsdiskriminierung“ zu den Preisträger*innen des Come-Together-Preises 2020 des Landkreises Groß-Gerau.
Das Projekt fand bereits im Jahr 2019 auf Anregung der Jugendlichen statt. Diese kreative Auseinandersetzung mündete in eine schulinterne Ausstellung, die mittlerweile als Dauerausstellung in der Mediathek zu besichtigen ist.
Als Gruppenpreis sind mit der Auszeichnung 500,- € verbunden, die die Gruppe der AG „Schule ohne Rassismus“ für neue mögliche Projekte überlassen möchte.
Der ehemalige Schulsprecher Dominik Jordan konnte den Preis am 29.9.2020 in einer trotz hoher Hygieneauflagen sehr würdigen Feierstunde im Landratsamt Groß-Gerau stellvertretend für die Gruppe entgegennehmen. Er wurde begleitet vom Projektleiter der Kreisjugendförderung (KJF) Peter Schlimme und Maren Unruh, die die Zusammenarbeit zwischen SV und KJF koordiniert hatte. 
Die GHS gratuliert den Preisträger*innen zu dieser hervorragenden Auszeichnung sehr herzlich und ist auf weitere Projekte, die von den Jugendlichen ausgehen, gespannt!

Die Mainspitze berichtete. 

GHS beim Schulradeln auf Platz 3 

Auch in diesem Jahr hat die GHS am Stadtradeln/ Schulradeln teilgenommen. Mit insgesamt 6.997 km radelten wir nicht nur auf Platz 9 in der Kommune und Platz drei bei den teilnehmenden Schulen, sondern haben 1028 kg Kohlenstoffdioxid eingespart.  Die Zahl der Vorjahreskilometer (2.813,6km) konnte sogar mehr als verdoppelt werden. 
Es nahmen insgesamt 11 GHS-Gruppen teil (unter anderem die Lehrer mit 766,5 km)
Die Ee hat die meisten Kilometer erradelt (2.215 km) und damit 325,6 kg Kohlenstoffdioxid eingespart.

Die Mainspitze berichtete. 

Herzlichen Glückwunsch!

Der Pausenhof erhält einen Biodiversitätshügel

Am 20. September 2020 wurde die weitere Gestaltung der Außenanlagen in Angriff genommen. Zusammen mit Sylvia Mohr vom Schulträger Kreis Groß-Gerau und Eva Distler, Expertin für naturnahe Gartenplanung, beginnen die SchülerInnen der Eb mit den Vorbereitungen. Die Bepflanzung des Biodiversitätshügels erfolgt im November.

Das Rüsselsheimer Echo und die Mainspitze berichteten.   

SchulsanitäterInnen haben ihren Dienst aufgenommen

12 SchülerInnen wurden vom 28.08. - 08.09.2020 zu SchulsanitäterInnen ausgebildet und haben am 15.09.2020 ihre Urkunden erhalten und ihren ersten Dienst angetreten.
Gerade die Ausbildung in der Corona-Zeit mit Maske, Abstand und sehr viel Desinfizieren war in diesem Jahr herausfordernd.
Um so erfreulicher ist es, dass wir trotz der widrigen Umstände die Ausbildung kontaktlos durchführen und Verstärkung für unseren Schulsanitätsdienst anlernen konnten.
Zur Urkundenübergabe war auch eine Vertretung der Malteser Rüsselsheim anwesend.  Die Malteser kooperieren ausbildungstechnisch mit der GHS und bieten berufsorientierende Einblicke in medizinische Berufe durch die Möglichkeit an Teilnahmen außerschulischer Sanitätsdienste, Rettungsdiensteinblicke sowie Katastrophenschutzfortbildungen.

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

Kunstprojekt der GHS in den BDK-Mitteilungen

Aktuell ist in den Mitteilungen des BDK, Fachverband für Kunstpädagogik, der Artikel zu Kunstprojekt und Lehrveranstaltung „Schule und Museum. Ein Kooperationsprojekt" erschienen. Darin werden Akteurinnen und Akteure des Projekts „Kunst mit KLASSE!" sowie die Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität vorgestellt. In Bild und Text werden Einblicke in die Zusammenarbeit der GHS, des frauen museum wiesbaden sowie der Goethe-Universität gegeben. Wer sich für die kreativen Ideen der Schülerinnen und Schüler und die entstandenen Werke interessiert, erhält hier Einblicke in die verschiedenen Workshopangebote. Ein Resümee zeigt, dass die Zusammenarbeit der beteiligten Partner aus Bildung und Kultur ständig in Entwicklung bleibt. Besonders aber möchten Projekt und Veröffentlichung als Anregung für viele weitere tolle Vorhaben verstanden werden.

Zum Seitenanfang