Gustav-Heinemann-Schule

Selbstständige Schule

Oberstufengymnasium des Kreises Groß-Gerau

MINT

Olov

Libelle Nahaufnahme

Literatur

Non-Fiction

Campbell u.a. – Biologie und Purves u.a. – Biologie: Für Biologie-Leistungskurs-SchülerInnen ist die Anschaffung eines der beiden Biologie-Lehrbücher sicher eine Überlegung wert – und keine Facharbeit und keine Präsentation im Abitur sollte ohne Campbell oder Purves vorbereitet werden. Für den Purves sind Kapitelzusammenfassungen und zahlreiche gute Abbildungen im Internet verfügbar!

Die Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard erklärt in Das Werden des Lebens. Wie die Gene die Entwicklung steuern verständlich und anschaulich die Erkenntnisse der Entwicklungsbiologie. Gut geeignet als Sommerferienlektüre zur Vorbereitung auf Q1.

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene – Thema: Botanik. Geht das zusammen? Susanne Paulsen gelingt mit ihrem preisgekrönten Sachbuch Sonnenfresser. Wie Pflanzen leben das Kunststück, botanische Fragestellungen so darzustellen, dass wir mehr wissen wollen.

Von einem der bedeutendsten Evolutionsbiologen des 20. Jahrhunderts: Ernst Mayr – Das ist Evolution.

Die Evolutionsbiologin Marlene Zuk erhellt mit viel Ironie die Koevolution von Kranken und Krankheitserregern und lässt uns Parasiten als unentbehrliche Partner sehen: Was wäre das Leben ohne Parasiten? Warum wir Krankheiten brauchen.

Wie arbeiten Umwelt und Gene zusammen? Dieser Frage geht der Biologe Bernhard Kegel in seinem Buch Epigenetik. Wie Erfahrungen vererbt werden nach. Er ermöglicht damit einen fundierten Einstieg in die Erkenntnisse der noch jungen biowissenschaftlichen Disziplin Epigenetik.

BIOMAX bereitet aktuelle Forschungsthemen auf dem Gebiet der Neurobiologie, Immunbiologie, Zellbiologie, Ökologie und Genetik allgemeinverständlich für Schülerinnen und Schüler auf.

Einfach gut: David Quammen – Der Gesang des Dodo. Eine Reise durch die Evolution der Inselwelten.

Fiction

Wenzels Pilz vom Biologen Bernhard Kegel ist ein spannender Wissenschaftsroman über die Freisetzung eines genmanipulierten Pilzes in Norwegens Wäldern (empfehlenswert von Kegel ist auch: Der Rote).

Greg Bear konfrontiert uns in dem Wissenschaftsthriller Das Darwin-Virus auf der Basis aktueller Erkenntnisse der Biowissenschaften (z.B. der Molekularbiologie von Retroviren) mit einer evolutionären Apokalypse.

Zum Seitenanfang