Gustav-Heinemann-Schule

Selbstständige Schule

Oberstufengymnasium des Kreises Groß-Gerau

MINT

Olov

Extremismusprävention

Herr Lösekann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, ab Jan 2021 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Sprechstunde nach Vereinbarung

Das Soziale Netzwerk der Gustav-Heinemann-Schule stellt sich auch dem Thema Extremismus (dazu gehören Rechtsextremismus, Linksextremismus und religiöser Extremismus) und steht in erster Linie denjenigen als Anlaufstelle zur Verfügung, die von Extremismus betroffen sind.
Wenn man sich um die Radikalisierung eines Freundes oder einer Freundin, von Angehörigen oder Bekannten sorgt oder zu diesem Themenbereich Fragen hat, stellt das Soziale Netzwerk eine erste Anlaufstelle dar und hilft, die eigenen Wahrnehmungen zu thematisieren, zu reflektieren und einzuordnen. Gegebenenfalls können weitere Schritte geplant und konkrete weitere Hilfsangebote ausgelotet werden.
Auch wenn man selbst Opfer von extremistischen Einflüssen oder Anfeindungen geworden sind, möchte Herr Lösekann einem zur Seite stehen.
Das Soziale Netzwerk kann natürlich auch dann kontaktiert werden, wenn man sich selbst in einer extremistischen Szene bewegt und aussteigen möchte.
Im laufenden Schuljahr bietet Herr Lösekann die AG „Extremismusprävention“ an, die immer dienstags in der 9./10. Stunde in Raum 209 stattfindet.

 

Zum Seitenanfang