Gustav-Heinemann-Schule

Selbstständige Schule

Oberstufengymnasium des Kreises Groß-Gerau

MINT

Olov

Tag der offenen Tür an der Gustav-Heinemann-Schule

Am 2. Februar 2019 konnten sich zahlreiche Gäste der GHS am Tag der offenen Tür  über das Oberstufensystem sowie das umfangreiche Leistungskurs- und AG-Angebot der MINT-freundlichen - digitalen - Schule informieren. 

Das Rüsselsheimer Echo und die Mainspitze berichteten. 

Eindrücke unserer diesjährigen Schulschreiberin.  

Unsere Lotsen halfen den Gästen, sich im Schulgebäude umzusehen. 

Herzlichen Dank an Herrn Marhöfer und das  Architekturbüros BZM für ihre großzügige Baumspende! 

Herzlichen Dank an unsere diesjährigen LernbotschafterInnen Lara Dörries, Kimberly Schlüter und Florian Pasternack aus dem Abiturjahrgang 2017/18! 

Neben Experimenten der Oberstufe erklärte der LK Chemie die Seifenherstellung. 

Verabschiedung von Frau Edwine Leuthner

Zum Halbjahresende wurde Frau Leuthner in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. 
In den 14 Jahren an der Gustav-Heinemann-Schule hat sie dem Oberstufengymnasium wertvolle Dienste bei der Entwicklung des Kunstprofils geleistet. Bei SchülerInnen und KollegInnen genoss Frau Leuthner großen Respekt für die Gestaltung und Anforderungen in ihrem Kunstunterricht, der z.B. in Form von Ausstellungen in Kooperation mit den Opel-Villen über den schulischen Rahmen hinausging.
Sie war außerdem bei der Planung und Gestaltung der Kunsträume des neuen Schulgebäudes beteiligt und federführend in der Schulprogrammgruppe tätig. 

Wir danken Frau Leuthner für ihr großes Engagement und wünschen alles Gute!

KollegInnen der GHS und der IGS Kelsterbach nach einem erfolgreichen Projekttag. 

Die GHS zu Besuch an der IGS Kelsterbach
 
Am 30.01.2019 waren KollegInnen der GHS zum zweiten Mal im Rahmen des Projekttags an der IGS-Kelsterbach, um dort SchülerInnen über die gymnasiale Oberstufe zu informieren und Schnupperunterricht anzubieten.
Wir danken der IGS Kelsterbach für die Einladung und den SchülerInnen für ihr großes Interesse und Engagement in unseren Workshops und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

PoWi-Exkursion nach Straßburg

Am 14. Januar 2019 besuchten die beiden Powi-Grundkurse Q3 von Herrn Treffinger und Herrn Wörsdörfer das Europäische Parlament in Straßburg.
 

Ein besonderer Weihnachtsgruß

Am Donnerstag, den 20.12.2018, gestalteten die Fachschaften Kunst, Musik, Ethik, evangelische und katholische Religion für die gesamte Schulgemeinde einen Weihnachtsgruß der besonderen Art. In der 4., 5. und 6. Stunde ruhte jeweils in einem ganzen Jahrgang für eine Stunde der „normale“ Schulbetrieb. 

Die Fachschaft Kunst präsentierte eine Ausstellung mit Bildern aus den Leistungskursen, die dem Maler Wassily Kandinsky nachempfunden waren.

Die Religions- und Ethikfachschaften hatten im Unterricht Texte und Gedichte erarbeitet, die von einigen Schülerinnen und Schülern der drei Jahrgangsstufen der Gustav Heinemann Schule selbst  rezitiert wurden.

Während der ca. dreiviertelstündigen Veranstaltung gaben die Arbeitsgemeinschaften der Musikfachschaft im Wechsel mit diesen Textbeiträgen einige Kostproben ihres musikalischen Programms zu Gehör. Der Schulchor und die Schulband stimmten jeweils einen ganzen Jahrgang mit den sie in dieser Zeit unterrichtenden Lehrern auf die kommende Weihnachtszeit ein. Eine besondere Überraschung bot dabei ein Vokalterzett aus drei Schülerinnen der Jahrgangsstufe Q1, die mit zwei Liedbeiträgen in klanglich gut ausgewogenen dreistimmigen Sätzen mit afrikanischen und afroamerikanischen Wurzeln die Zuhörer begeistern konnten.
Am Ende sangen alle Beteiligten und Zuhörer mit der Begleitung der Schulband das bekannte Weihnachtslied „Stille Nacht“ in einer leicht swingenden Version im Rhythmus eines Jazz Walz.

Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Christoph Hässig zusammen mit Herrn Berck, Leiter des Leistungskurses Chemie 

Laurens Cayé, Assuntina Caputo, Nico Perez-Lopez von der Max-Planck-Schule und Christoph Hässig von der GHS nahmen an der zweiten Runde der IChO teil.

Internationale Chemieolympiade Hessen an GHS
 
Um aus den ca. 1500 Teilnehmern die vier besten für das deutsche Team der diesjährigen Internationalen Chemieolympiade auszuwählen, veranstaltet das IPN (Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften) vier Auswahlrunden. 
 
Die Klausur der 2. Runde fand am 07.12.2018 u.a. an der Gustav-Heinemann-Schule statt. 

Die Gustav-Heinemann-Schule hat sich sehr gefreut,  Laurens Cayé, Assuntina Caputo, Nico Perez-Lopez von der Max-Planck-Schule in Rüsselsheim sowie Christoph Hässig aus Herrn Bercks Leistungskurs zur zweiten Runde begrüßen zu dürfen.
Wir schätzen es sehr, dass sie neben ihren unterrichtlichen Verpflichtungen so viel Engagement und Zeit in die Chemieolympiade gesteckt haben.
Es ist uns ein großes Anliegen, junge Menschen in ihren Interessen im MINT-Bereich zu fördern.

Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen für die nächste Runde!
 
Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 
 
Weitere Informationen zur IChO 2019: 

GHS  erneut als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet

Am 15. November 2018 wurde die GHS nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet »MINT-freundliche Schule« geehrt.

Die Ehrung fand im Rahmen einer gemeinsamen Ehrungsfeier von „MINT Zukunft Schaffen!“ und des Zentrums für Chemie unter Leitung und auf Einladung von Dr. Thomas Schneidermeier im Hessischen Landtag in Wiesbaden statt.

Die Auszeichnung der Schulen in Hessen steht unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Prof. Dr. Lorz und der Kultusministerkonferenz (KMK).
 
Auf dem Foto sind zu sehen (v.l.n.r.): Herr Wilhelm (Informatiklehrer) und Herr Dr. Spitzenberg (Leiter FB3) von der GHS sowie neben weiteren Vertretern der Initiative "MINT Zukunft schaffen" auch Thomas Michel (stellvertretender Vorstandsvorsitzender "MINT Zukunft schaffen" und Geschäftsführer der DLGI) und Harald Fisch (Geschäftsführer MINT-Zukunft schaffen)
 

Welt-AIDS-Tag

Die SV hat am Mittwoch, den 05.12.2018, eine Spendenaktion für die Organisation "Jugend gegen AIDS" organisiert. Ab der ersten großen Pause konnte man sich im Foyer der GHS über das Thema informieren. Um Spenden zu sammeln, wurde zusätzlich selbstgebackener Kuchen verkauft.  

Vielen Dank an alle Teilnehmer! Mit eurer Unterstützung haben wir 193 Euro spenden können.  

Die Mainspitze berichtete. 

Der neue GHS-Kunstkalender ist da!

Hol dir deinen Kunstkalender 2019 mit euren besten Werken aus dem Kunstunterricht!

Jetzt im Sekretariat. Für 5,00 Euro. 

Die Mainspitze berichtete. 

Foto: © Charlotte Martin Rüsselsheimer Echo 

Kunst-Kooperation mit Goethe-Universität und frauen museum wiesbaden

In die seit 2015 eingespielte Kulturkooperation, die sich nach intensiver Zusammenarbeit von Schule und Museum im Rahmen des Projekts „Kunst mit KLASSE!" entwickelte, wurde im Wintersemester 2017/18 erstmals die fachdidaktische Übung mit Lehrversuchen der Goethe Universität in Frankfurt am Main eingebettet.
Am 02.11.2018 kamen die Studierenden des Kunstpädagogischen Instituts der Goethe-Universität in Frankfurt am Main erstmals in die Gustav-Heinemann-Schule um den Austausch mit den Schülerinnen und Schülern des Kunst-Leistungskurses des Oberstufengymnasiums zu vertiefen. Diese Veranstaltung bildet den Auftakt für die Kooperation im Wintersemester 2018/19. Mehrheitlich Lehramtsstudierende können dabei im Rüsselsheimer Oberstufengymnasium und beim Kooperationspartner der Schule, dem frauen museum wiesbaden, Erfahrungen sammeln wie Kunstprojekte, die über den regulären Schulunterricht hinausgehen, aufgebaut sein können. Spannend dabei ist stets das Kennenlernen von Schülerinnen und Schülern, die meist nur wenige Jahre jünger, aber noch in einem ganz anderen Lebensabschnitt sind. Auch die wechselnden Ausstellungen, die Ausgangspunkt für die Planung museumspädagogischer Konzepte bilden, sind anregend, da immer wieder neu.

Verleihung des DELF-Diploms 2018

Auch in diesem Jahr wurde den Teilnehmern der DELF-AG das DELF-Diplom verliehen. Nach einer intensiven Vorbereitung stellten sich die SchülerInnen einer mündlichen und einer schriftlichen Prüfung. 

Mehr dazu

Leistungskurs Kunst zur Preisverleihung im Wiesbadener Rathaus 

Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Kunst der Gustav-Heinemann-Schule erzielten den ersten Platz beim Wettbewerb „Der Friedhof der Zukunft“, der vom Fachbereich Kinder und Jugend im Zentrum Bildung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Landeshauptstadt Wiesbaden, vertreten durch das Grünflächenamt, ins Leben gerufen wurde. Mit gleich vier verschiedenen Exponaten, die in Kürze auf dem Waldfriedhof in Rüsselsheim zu sehen sein werden, haben sie die Jury beeindruckt. Dabei wurden sie künstlerisch betreut durch ihre Lehrerin Julia Matlok und theologisch beraten von Maren Unruh als Schulseelsorgerin.
Die Preisverleihung fand heute, 31.10.2018, im Wiesbadener Rathaus statt.

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

Berlinfahrt zum Thema "Parlamentarische Demokratie"

Am 15. Oktober 2018 reisten wieder einige Schülerinnen und Schüler der Q-Phase für eine Woche nach Berlin, wo sie sich in Begleitung von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr mit dem Thema „Parlamentarische Demokratie“ genauer auseinandersetzten.

GAPP GHS 2018
Die Austauschgruppe in den USA – (fast) live

Die Gruppe des GAPP-Austausches mit Memorial High, Eau Claire, Wisconsin, ist in den USA angekommen. 3 Wochen voller neuer Eindrücke warten auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wer wissen will, was passiert, findet hier den „Live“-Blog: https://ghsusaaustausch2018.wordpress.com/?p=15
 

SBO-Tag mit der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim

Am 25. September 2018 hatten die Schülerinnen und Schüler der E-Phase wieder Gelegenheit, Berufsbilder in Firmen aus der Region Rüsselsheim sowie die dazugehörigen Studien- und Ausbildungsvoraussetzungen kennen zu lernen. 

Die Mainspitze berichtete. 

DS- und Musikkurse studieren Musiktheater auf dem Gutenbergplatz in Mainz

Die Gruppe „Les Grooms“ („Die Pagen“), altehrwürdige Stars der französischen Fanfarenszene, die getarnt als normales Brassorchester mit Sopran-, Alt-, Tenor-, Baritonsaxophon, Trompeten und Posaunen durch die Straßen rund um das Staatstheater Mainz zog, begeisterte am 14. September 2018 einen Musik-Kurs und zwei Darstellendes Spiel-Kurse der Gustav-Heinemann-Schule auf dem Gutenbergplatz.

Mehr dazu unter: https://g-h-s.de/musik/projekte

© Jochen Günther-Fotografie

Erfolgreiche Rezertifizierung 2018

Am 5.9.2018 erhält die Gustav-Heinemann-Schule zum wiederholten Mal das OloV-Gütesiegel für ihr ganzheitliches Konzept zur Berufs- und Studienorientierung von Schülerinnen und Schülern, verliehen in Offenbach durch Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Kulturstaatssekretär Dr. Manuel Lösel und Dr. Frank Martin, Vorsitzender der Geschäftsführung der RD Hessen. 

Das Rüsselsheimer Echo berichtete. 

Junge Landtagsabgeordnete zu Gast an der Gustav-Heinemann-Schule

Am 31.08.2018 fand in der Aula der GHS eine Podiumsdiskussion und Informationsveranstaltung aller im hessischen Landtag vertretenden Parteien mit unserem Jahrgang Q3 statt. Junge Abgeordnete aller fünf Parteien nahmen an der Diskussion teil. 

Das Rüsselsheimer Echo berichtete.

Die Mainspitze berichtete. 

Schulsanitätsdienst an der GHS

Der Schulsanitätsdienst der Gustav-Heinemann-Schule nimmt am 21.08.2018 erstmalig seinen Dienst auf.
19 Schülerinnen und Schüler ließen sich zu Schulsanitätern ausbilden. Drei weitere Personen hatten bereits die Qualifikation „Einsatzsanitäter“ und benötigten nur eine Einweisung.
Demnach stehen der Gustav-Heinemann-Schule nun 22 aktive Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter zur Verfügung, die jeweils von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Schulgemeinde medizinisch versorgen können. Der Schulsanitätsdienst der GHS kooperiert mit den Maltesern in Rüsselsheim, wodurch auch außerschulische Sanitätsdiensteinsätze möglich sind.

Weitere Informationen können Sie den nachfolgenden Pressemitteilungen entnehmen:

Echo 21.08.2018

VRM 22.08.2018

Schulsanitätsdienst der Gustav-Heinemann-Schule

1. Platz beim Wettbewerb "Friedhof der Zukunft"
für den Kunst-Leistungskurs

Angeregt durch die Aktivität des Sozialen Netzwerkes der Gustav-Heinemann-Schule nahm der Kunst-Leistungskurs im letzten Schuljahr an dem Wettbewerb "Friedhof der Zukunft" teil. Ausgeschrieben von der Stadt Wiesbaden, in Kooperation mit der Jugendarbeit der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau und unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und des Ministerpräsidenten Volker Bouffier hatte der Wettbewerb das Ziel, junge Menschen aktiv in das breite Themenspektrum, welches sich mit dem Blick auf Friedhöfe eröffnet einzubeziehen. Nicht nur Trauer und Abschied, sondern besonders auch Visionen für den Friedhof als zukünftigen Ort der Begegnung, Introspektion und des Rückzugs in die Natur standen im Zentrum der Arbeit. Unter der Anleitung von Frau Unruh und Frau Matlok erstellte der  Kunst-Leistungskurs vier kreative und feinfühlige Konzeptionen, die die Jury überzeugten. Eine Würdigung aller Beiträge sowie die Verleihung des Preises findet am 31. Oktober 2018 um 10 Uhr statt. Genauere Angaben über den Ort der Preisverleihung erfolgen in Kürze durch die Stadt Wiesbaden.

Zum Seitenanfang