Gustav-Heinemann-Schule

Selbstständige Schule

Oberstufengymnasium des Kreises Groß-Gerau

MINT

Olov

Schüler der GHS bei Essaywettbewerb ausgezeichnet

Die Schüler Razia Ekhlas, Abdessahmad Baghou und Faradeekh Ali haben im Rahmen des Ethikunterrichts bei Frau Dr. Kiesow am Essaywettbewerb „Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaften“ teilgenommen und ihre Essays als unbenotete, freiwillige Zusatzarbeit selbstständig in den Osterferien erarbeitet.

Dieser Wettbewerb wurde für Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren von der Akademie des Bistums Mainz zusammen mit dem Institut für Christliche Philosophie der Universität Innsbruck im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts "Analytic Theology and the nature of God. Integrating insides from sciences and philosophy into theology" ausgeschrieben.

Für ihre beachtlichen Essays zum Thema „Mein Leben - gelenkte Fügung oder blinder Zufall? Was Naturwissenschaft und Religion über mein Leben sagen können“ wurden die drei Schüler mit Büchergutscheinen ausgezeichnet.

Wir gratulieren!

Das Rüsselsheimer Echo berichtete.

Akademische Feier zur Verleihung der Abiturzeugnisse

Heute fand die akademische Feier für unsere Abiturienten im Stadttheater Rüsselsheim statt. (Die Mainspitze berichtete).

Folgende Auszeichnung wurden verliehen:
• Nadine Theis:  Arbeitgeberstiftung Südhessen - MINT-Schülerpreis
• Nadine Theis:  Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) - Abiturpreis für das Fach Mathematik
• Lorenz von Winterfeldt: Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCH) - Abiturpreis für das Fach Chemie
•  Chiara Rolle: Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) -Abiturpreis für das Fach Physik
•  Nadine Theis, Kevin Ruhland:  Gesellschaft für Informatik (GI) - Abiturpreis für das Fach Informatik

Jahrgangsbeste sind:
Sarah Ternus (1,4), Chiara Rolle (1,5), Nadine Theis (1,8) - Vorschlag für die Studienstiftung des Deutschen Volkes
Sarah Ternus und Chiara Rolle - Vorschlag für ein e-fellows-Stipendium
Beste Abiturientinnen mit Migrationshintergrund: Kübra Yildirim, Esra Öztürk,

Auszeichnung für soziales Engagement:
Simone Scholtysek;
Sophia Weyrauch (stellvertretend für Abi-Komitee)

Wir gratulieren!

GHS als eine der ersten MINT-freundliche „Digitale Schulen“ in Deutschland ausgezeichnet

Am 07. Juni 2017 haben die Initiative MINT Zukunft schaffen, die Gesellschaft für Informatik und der Internetverband eco in Berlin die ersten MINT-freundlichen „Digitalen Schulen“ in Deutschland ausgezeichnet, dabei ist auch die Schule Gustav-Heinemann-Schule Rüsselsheim.

Über die Initiative „Auf dem Weg zur digitalen Schule“

Schulen in Deutschland stehen vor der Herausforderung der Digitalisierung. Unter der Leitung der Initiative MINT Zukunft schaffen , der Gesellschaft für Informatik e.V. und der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) und unter Mitwirkung der Wissensfabrik für Deutschland e.V., dem Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse-und Informationssysteme IAIS, eco – Verband der Internetwirtschaft und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) haben Experten aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft einen Kriterienkatalog und einen Leitfaden für digitale Schulen entwickelt. Neben einen umfassenden Nachweis der Profilbildung im Bereich Digitalisierung unterstützt die Initiative die Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern und ist eine Anerkennung für geleistete Arbeit im Bereich der digitalen Bildung.

Weitere Informationen unter https://www.mintzukunftschaffen.de/digitaleschule.html.

Hier der Pressebericht der Gesellschaft für Informatik e.V. und MINT Zukunft e.V. .

"Kunst mit KLASSE!" unter den Finalisten des Wettbewerbs "Mixed-up"

Das Kooperationsprojekt "Kunst mit KLASSE!" des Kunstleistungskurses ist unter den Finalisten des Wettbewerbs "Mixed-up" als tolles Projekt kultureller Teilhabe ausgezeichnet worden: https://www.mixed-up-wettbewerb.de/finalisten/finalisten-2017/partizipation.html

Gewinnerin des Comicwettbewerbs

Welt retten!? - Superheld*innen für heute

Die Welt ist voller Übel, Unrecht und Schurken. Und im Comicuniversum haben meist nur Batman, Superman und Co. das Sagen. Dass es Zeit ist, dass sich das ändert, fand der Kunstleistungskurs und nahm im Rahmen des Projektes "Kunst mit KLASSE!" am Comicwettbewerb "Welt retten!? - Superheld*innen für heute" teil. Dabei sind viele spannende Comics entstanden, die auf dem Hessentag im Rüsselsheimer Rathaus noch bis zum 18. Juni zu sehen sind und zeigen, wie zeitgemäße Superheld*innen leben, lieben, aussehen, streiten und Widerstand leisten. Wie sie kämpfen - und wofür.

Darunter sticht besonders der Comic "Open your eyes" von Katharina Vinnen hervor, welcher auch den Wettbewerbsgewinn der Bildungsstätte Anne Frank für die Gustav-Heinemann-Schule gewonnen hat. Katharina Vinnen kann sich nicht nur über verschiedene Preise wie die Einladung zum internationalen Comicsalon in Erlangen, ins Carikatura Museum und Kino freuen, sondern auch darauf, dass ihr Comic Ende diesen Jahres im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main ausgestellt wird. Wir gratulieren ganz herzlich!

Schulchor und Band der Gustav-Heinemann-Schule wurden von Herrn Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz persönlich vorgestellt.

Die Gustav-Heinemann-Schule auf dem Hessentag

Zur Eröffnung des Hessentags in Rüsselsheim war die Gustav-Heinemann-Schule mit zwei Beiträgen vertreten.

Auftritt von Schulchor und -band beim Hessentag

Am Freitag, den 09. Juni, brachten Schulchor und -band auf der Bühne des Forums von Landesregierung und Landtag ihr aktuelles Programm zu Gehör. Mehr dazu.
https://kultusministerium.hessen.de/presse/pressemitteilung/hessisches-kultusministerium-auf-dem-hessentag-ruesselsheim

Kunst mit "KLASSE!" - Die ZWEITE
Vernissage und Ausstellung

Der spannende Jahreszyklus des Kooperationsprojektes „Kunst mit KLASSE! - Die Zweite“ ist bis zum 18. Juni im 1. Stock des Rüsselsheimer Rathauses zu erleben.
Der Kunstleistungskurs der Gustav-Heinemann-Schule und das frauen museum wiesbaden möchte Sie mit auf eine Bilderreise entlang verschiedener Bildthemen wie „Selbstbildnisse im Wandel“, „Weib - Wasser - Gefäß“, „Geschlechterkampf heute“, „Superheld*innen“ und „Hommage an die Künstlerin“ nehmen. Erleben Sie das reiche Potpourri an Techniken und Farben, die die Schülerinnen und Schüler nun schon zum zweiten Mal nach einer intensiven, einjährigen Zusammenarbeit zwischen den frauen museum wiesbaden und der Gustav-Heinemann-Schule präsentieren.

Zur Vernissage der Ausstellung „Kunst mit KLASSE! - Die Zweite“ am 09. Juni 2017 durften sich unsere Gäste an einem kleinen musikalischen Rahmenprogramm, Vorträgen der Schülerinnen und Schüler zu den verschiedenen Werkgruppen und natürlich an den Exponaten selbst erfreuen. Mehr dazu.
https://www.hessentag2017.de/nc/presse/uebersicht/detail/viele-ruesselsheimer-kulturschaffende-am-hessentag-beteiligt.html

Weitere Infos zur Ausstellung:
http://www.frauenmuseum-wiesbaden.de/de/exhibitions
http://g-h-s.de/kunstprojekte/kunst-mit-klasse

 

Vernissage des Leistungskurses Kunst im Rüsselsheimer Rathaus.

Sportfest der Gustav-Heinemann-Schule

Am 13. Juni 2017 fand im Rahmen des diesjährigen Sportfests unserer Schule ein Ultimate Frisbee-Turnier aller Klassen und Tutorengruppen sowie einer Lehrermannschaft statt.

Gewonnen haben:

1. Platz: Klasse Eb

2. Platz: TuT Dr. Begert

3. Platz: Klasse Ea

Wir gratulieren!

Wenn Türmarkierungen Leben retten können

Im Rahmen des Englischunterrichts unter der Leitung von Frau Ferrutini  diskutierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse Ea über Präventionsmaßahmen gegen Amokläufe an Schulen.
In einem Vortrag von Designer Dejan Pavlovic erfuhren sie mehr über die Hintergründe der Amokläufe in Erfurt und Winnenden und bekamen einen Einblick in die Vorgehensweise der Polizei.
Dabei wurde auch das Farbleitsystem vorgestellt, das in Notfällen den Einsatzkräften dabei helfen soll, sich an Schulen und in öffentlichen Gebäuden schneller zu orientieren, um zeitnah Hilfe leisten zu können.
Spezielle Pläne für jedes Gebäude, bunte Türmarkierungen, Richtungspfeile und Orientierungstafeln können im Ernstfall Leben retten. „Der Faktor Zeit spielt bei einem Amoklauf eine wichtige Rolle“, sagt Pavlovic, der 2009 das Farbleitsystem zusammen mit dem Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises entwickelt hat.
Inzwischen seien über 150 Schulen in Hessen mit dem System ausgestattet. Auch im Neubau der GHS wird das einheitliche Farbleitsystem installiert.

Dominik Jordan

Vor dem Zentrum "Innere Führung" der Bundeswehr in Strausberg-Nord

Berlinreise zum Thema
"Parlamentarische Demokratie"

Vom 8. bis zum 12. Mai 2017 besuchten einige Schülerinnen und Schüler der Q-Phase Berlin, wo sie sich in Begleitung von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr mit dem Thema „Parlamentarische Demokratie“ genauer auseinandersetzten.

Mehr dazu im Bericht von Lara Dörries.

Vor dem Bild Gustav Heinemanns im Abgeordentenhaus Berlin, wo er als Ehrenbürger der Stadt verewigt ist

Statt WOYZECK: Marie

Semidefekt

Debüt von SEMIDEFEKT, der Theater-AG der GHS

Am 19. Mai 2017 gab SEMIDEFEKT, die Theater-AG der GHS unter Leitung von Herrn Jung, ihr Debüt im Stadttheater Rüsselsheim.  Die drei Schülerinnen Aysu Akifoglu, Anahit Melkonyan und Daniela Müller  boten im Stück „Statt Woyzeck: Marie“ eine "große schauspielerische Leistung" (Mainspitze, 22.05.2017).

 

DELE-Prüfung am Instituto Cervantes in Frankfurt

Am 13. Mai 2017 nahmen die Schülerinnen Gina Laube (Q4), Liviana Baltag (Q4), Miriana Serio (Q2), Melina van Loon (Q2) und Ionanna Antoniadi (E-Phase) an der DELE-Prüfung am Instituto Cervantes in Frankfurt teil. Seit Anfang des Schuljahres bereiteten sich die Teilnehmerinnen der DELE-AG auf die spanische Sprachprüfung vor. Auf die Ergebnisse müssen die Schülerinnen noch ca. drei Monate warten.

Wir drücken die Daumen!!!

Leistungskurs Informatik an Gustav-Heinemann-Schule

Ab dem Schuljahr 2017/18 bietet die Gustav-Heinemann-Schule einen Informatik-Leistungskurs an. Damit ist sie die vorerst einzige Schule im Kreis.

Das Rüsselsheimer Echo berichtet.

Sevilla, Plaza España

Studien- und berufsorientierte Auslandsfahrt nach
El Puerto de Santa Maria an der Costa de la luz

Unsere Studien- und berufsorientierte Auslandsfahrt Spanien ging dieses Jahr vom 20.-30.3.2017 wieder nach El Puerto de Santa María in Andalusien. Bei Besichtigungen regionaler Betriebe konnte die SchülerInnen in verschiedene Berufsfelder und Wirtschaftszweige schnuppern; nachmittags wurde im Sprachkurs an der Grammatik und am Business-Spanisch gefeilt. Aber Zeit für einen Café con leche zwischendurch gab es natürlich auch...
 

Besichtigung der (Ziegen-)Käserei El Bucarito

Lara Dörries im Praktikum in der Tourist Information

Praktikum in Antibes, Frankreich

Fünf SchülerInnen der GHS haben ein zweiwöchiges Praktikum in Antibes absolviert.

Hier ihre Eindrücke und Erfahrungen im Bericht von Sarah Ciesliek.

 

Die Mainspitze berichtete.

Yousra Laabdallaoui im Praktikum in der Pâtisserie.

Zusammenhalten und Hoffnung schenken

Auf Initiative aus der Schülerschaft beteiligte sich die Gustav-Heinemann-Schule am Projekt der DKMS "Schüler helfen Leben retten".

Dazu wurden am Freitag, 21. April 2017, eine Informationsveranstaltungen durchgeführt. Wer wollte, konnte sich auch registrieren lassen.

Das Rüsselsheimer Echo berichtete.

 

Wir gratulieren dem Siegerteam Niklas, Rabia, Halil und Alex aus der Eb, die mit ihrer Schulapp zur Krankmeldung die Jury überzeugen konnten.

„Make your school“ – Was macht unsere Schule im Alltag besser?

Dieser Frage gingen am 29. und 30. März 45 Schülerinnen und Schüler der elften Klasse der Gustav-Heinemann-Schule nach. Kreative Lösungen und Ideen wurden in Apps, Elektronik und handwerklichen Projekten entwickelt.

Zusammen mit Wissenschaft im Dialog und der Klaus Tschira Stiftung entstand so ein Schul- und Kräutergarten mit Sonnenuhr. Doch damit nicht genug, um eine regelmäßige Bewässerung zu gewährleisten, wurde ein Gerät entwickelt, welches die Bodenfeuchtigkeit bestimmt und akustisch und visuell auf fehlendes Wasser hinweist.

Die Orientierung in der Schule  wird auch kein Problem von neuen Schülerinnen und Schülern sowie Besuchern mehr sein. Auf einer Grundfläche von 1x1 Meter wurde ein dreidimensionales Modell des Schulgebäudes mit Suchfunktion entwickelt. Per Tasteneingabe der Raumnummer fährt motorisiert das gesuchte Stockwerk heraus und mit LEDs wird der gefragte Raum gezeigt.

Darüber hinaus wurden vier Apps programmiert.  Der prämierte Hack von Wissenschaft im Dialog und der Klaus Tschira Stiftung ist eine Krankmeldungsapp, welche eine Meldung bei der Schule vereinfacht.
Die weiteren Apps hatten die Themen bessere Darstellung von Schulmitteilungen, Klausurenübersicht und eine AG-Übersicht auf mobilen Endgeräten.

Also insgesamt alles, was die Gustav-Heinemann-Schule aus Schülersicht besser macht. Der Enthusiasmus und das Engagement kennen nun kaum noch Grenzen, es gründeten sich während der zwei Tage bereits Folge-AGs, welche die Lösungen und Ideen weiter entwickeln werden.  

Sicherlich ist die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler durch die aktiven Mentoren Paul Weber, Michael Weber und Marvin Schröder gewachsen, welche die Elftklässler tatkräftig unterstützten. Die beiden betreuenden Lehrkräfte Kristin Brodzik und Sebastian Wilhelm stehen den Schülerinnen und Schüler über das zweitätigen Event hinaus zur Seite, sodass weitere kreative Ideen umgesetzt werden können und Optimierungen die Nachhaltigkeit der Projekte steigern.


Mehr dazu unter http://www.makeyourschool.de/presse/

                           Das Echo berichtet.

Die Klassen Ea und Eb vor dem Bachhaus in Eisenach.

Auf den Spuren Luthers in Eisenach

Im Rahmen einer Studienfahrt besuchten die Klassen Ea und Eb vom 08.02. bis 10.02.2017 gemeinsam mit Frau Gies, Frau Dr. Kästner und Herrn Dr. Feldmann die Wartburgstadt Eisenach.

Schwerpunkt der Exkursion war die Reformation der Kirche durch Martin Luther.

In einem Workshop setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit Luther auseinander und bekamen Einblicke in das Leben im Kloster. Darüber hinaus stellten sie eigene Münzen aus Zinn her und durften ausprobieren, wie es sich anfühlt mit Feder und Tinte einen Text zu schreiben.

Im Anschluss besuchten sie das Lutherhaus, das eines der ältesten Fachwerkhäuser in Thüringen ist. Hier soll Luther während seiner Schulzeit von 1498 bis 1501 gelebt haben.

Am letzten Tag stand eine weitere Persönlichkeit aus Eisenach im Mittelpunkt – Johann Sebastian Bach. Im Bachhaus erfuhren die Klassen mehr über das Leben des Musikers, hörten sich historische Tasteninstrumente an und studierten einen barocken Tanz (Menuett) in einfacher Form ein.

Zum Abschluss ging es für die Schülerinnen und Schüler hoch hinaus zum Wahrzeichen der Stadt Eisenach – der Wartburg. In einer Führung erfuhren sie mehr über den Ort, an dem Luther 1522 das Neue Testament der Bibel übersetzt habe.

Dominik Jordan

Physik-Leistungskurs besucht CERN

Vom 30.1-2.2.2017 war der Physik-LK unter Leitung von Frau Müllers in Genf, um die Europäische Organisation für Kernforschung zu besuchen (CERN).

Sie besuchten einen Vortrag promovierter Physiker vom Cern zur Geschichte der Großforschungseinrichtung sowie zu den verschiedenen Experimenten, die am Cern durchgeführt werden. Dabei konnten die Schüler jede Menge Fragen stellen.

Sie erfuhren außerdem, dass am Cern sowohl Experimente zur Simulation des Urknalls, zur Vermessung von Antimaterie, als auch zur Suche neuer Elementarteilchen durchgeführt werden. U.a. das Higgs-Teilchen wurde hier vor kurzem nachgewiesen.

Tief unter der Erde konnten sie sich den größten Detektor (hochhausgroß) der größten Beschleunigeranlage (LHC, 27km lang) anschauen, in dem Protonenpakete mit fast Lichtgeschwindigkeit zur Kollision gebracht werden, um u.a. nach der Beschaffenheit bekannter und der Existenz neuer Teilchen zu suchen.

Ein Besuch bei der UNO rundete die Kursfahrt ab.

Die Mainspitze berichtet.

Tag der offenen Tür an der GHS

Am Samstag, 4. Februar 2017, fand an unserem Oberstufengymnasium der Tag der offenen Tür statt.

Die Mainspitze berichtet.

 

Verabschiedung von Frau Uta Wilfer

Nach 36 Jahren an der Gustav-Heinemann-Schule wurde Frau Wilfer am Dienstag in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sie gehört zur ersten Kollegengeneration der Gustav-Heinemann-Schule, die im nächsten Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiert. 
Generationen von Schülern hat sie in den Fächern Biologie und Englisch zum Abitur geführt. Sie genießt die Wertschätzung der Schulleitung, des Kollegiums sowie der Schüler.

Wir sagen DANKE, wünschen alles Gute und freuen uns, dass sie uns für einzelne Aktivitäten  noch erhalten bleibt!

Rosario Santa María Torrejon und Constanza Daniel (Mitte) mit ihren Mitschülern der GHS und den Kolleginnen der Spanisch-Fachschaft.

 

Besuch aus Chile!

Vom 19.12.16 bis zum 12.2.17 sind Constanza Daniel und Rosario Santa María Torrejon im Rahmen unseres Austauschs mit der deutschen Schule in Osorno, Chile zu Gast.
Die beiden Schülerinnen nehmen am Unterricht und außerunterrichtlichen Veranstaltungen teil.
Das Rüsselsheimer Echo und die Mainspitze haben sie interviewt.
 

Die Bauarbeiten laufen nach Plan

Die Bauarbeiten am neuen Gebäude der Gustav-Heinemann-Schule gehen voran und sind mit Zeit und Kosten im Plan, so dass dem Umzug im Sommer 2017 nichts im Wege steht.

Das Rüsselsheimer Echo berichtet.

 

Quelle: Bundesweite Informatikwettbewerbe

Gustav-Heinemann-Schule: Rekord bei Teilnehmerzahl am Informatik-Biberwettbewerb

Die Gustav-Heinemann-Schule lag mit ihrer Beteiligung an der Spitze bei Deutschlands größtem Informatikwettbewerb.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

business@school geht in die zweite Runde!

Am Donnerstag, 19. Januar 2017, um 18:00 Uhr werden die Ergebnisse der zweiten von drei Phasen des bundesweiten Wettbewerbs vorgestellt.  In Phase zwei werden Kleinunternehmen analysiert, bevor es in Phase drei an ein eigenes Businesskonzept geht. 
Näheres unter  www.business-at-school.net

Die Präsentationen finden im Hörsaal 054 statt.

Wir drücken die Daumen!

Die Studienstiftung des deutschen Volkes stellt sich vor

Am Montag, 16. Januar 2017, stellte Herr Mosler, ehemaliger Schüler der GHS und Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, interessierten SchülerInnen die Institution vor und informierte über Stipendien und Studienwahl.
Die Schulschreiber berichten.

Weihnachtskonzert 2016

Am Donnerstag, 15. Dezember 2016, veranstalteten Chor, Band und Solisten unserer Schule ihr traditionelle Weihnachtskonzert und begeisterten die Besucher der gut besuchten Stadtkirche Rüsselsheim mit ihrem Können.

Das Rüsselsheimer Echo und die Mainspitze berichteten.

 

Foto: Dr. Thomas Spitzenberg überreicht dem Physikteam die Urkunden der Wettbewerbsleitung.

Lutz Hrdlicka und Manuel Senger nahmen an der Internationalen Physikolympiade teil


Die Internationale PhysikOlympiade (IPhO) ist ein Wettbewerb für physikbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus aller Welt. 
Die Aufgaben in den vier Auswahlrunden für das Finale der 48. IPhO 2017 auf Bali, Indonesien,  und dem internationalen Wettbewerb stammen aus allen Gebieten der Schulphysik. In diesem Jahr ging es z.B. um weiße Zwerge, LEDs und Experimente mit Essstäbchen.
Betreut wurden Lutz und Manuel von Dr. Tünde Widmann. Beide Schüler hatten sehr viel Spaß an der Bearbeitung der Aufgaben und erzielten gute Ergebnisse.
Lutz Hrdlicka wurde wegen seiner guten Ergebnisse zu einem Seminar des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel eingeladen, welches  SchülerInnen intensiv auf die Olympiade vorbereitet. 
Für das Finale hatte es leider noch nicht gereicht, doch beide Schüler und Dr. Widmann haben fest vor, nächstes Jahr wieder an der Olympiade teilzunehmen, um im Jahr 2018 ins Finale der 49. IPhO in Portugal zu kommen.


Foto:  Olivia Liebler von Cyber-Mentor, Tamsila Khan, Dr. Widmann (von links nach rechts)
(Foto von Yousra Atmani)

Cyber-Mentor begeistert Mädchen der GHS für MINT-Fächer

Am 24. November 2016 stellte Frau Liebler von  der Universität Regensburg unseren Schülerinnen das Programm Cyber-Mentor vor, das seit 2011 über die GHS angeboten wird.
Es ist Deutschlands größtes Online-Mentoring-Programm für Mädchen der 5.-12. Klassen, die sich für die MINT-Fächer interessieren. Das Mentoring erfolgt über eine geschützte Online-Plattform und wird durch vielfältige Informationen zu MINT, Studium und Berufswahl unterstützt.

Tamsila Khan, Schülerin der zwölften Klasse der GHS, die seit letztem Jahr an dem Programm teilnimmt,  gab den anwesenden Schülerinnen konkrete Beispiele, wann und wie sie von ihrer Mentorin unterstützt wurde, und empfahl Cyber-Mentor weiter. Sie will sich sogar ein zweites Mal anmelden, weil sie viel Unterstützung von ihrer Mentorin bekam und es schwer findet Abschied zu nehmen.

Diese nächste Runde beginnt am 15. Dezember. Nähere Informationen zur Anmeldung und Termine sind auf der Seite www.cybermentor.de zu finden.

 

Der GHS-Kunst-Kalender für 2017 ist da!

Der neue Kalender mit Werken aus dem Kunstunterricht ist ab Mittwoch, 2. November, für 5,- Euro im Sekretariat zu erhalten.

Das Rüsselheimer Echo und die Mainspitze berichten.

 

Folgende Schüler haben an dem Deckblatt mitgewirkt: Didem Akbulut, Despina Oglidaltsi, Antonia Elfinger, Melis Yildiz, Christoph Hässig, Alexander Velkov, Katharina Vinnen.

 

Kunst LK Wiesheu-Bilshausen – Urkunden des Bundespräsidenten verliehen

Die Schüler und Schülerinnen des Leistungskurses Kunst nahmen im März 2016 unter der Leitung von Frau Brigitte Wiesheu-Bilshausen an dem Schulwettbewerb „eine Welt alle für Eine Welt für alle“ des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik2015/2016 teil. Thema der siebten Runde war: "Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – Gemeinsam einzigartig!"
Die Leistungskursschüler drehten gemeinsam mit einer Gruppe von Grundschulkindern der Rüsselsheimer Grundschule Innenstadt einen Trickfilm zu dem Thema Respekt.
Im Oktober 2016 wurden ihnen für ihr erfolgreich durchgeführtes Projekt nun die hochverdienten Urkunden vom Bundespräsidenten überreicht. Der mit dem Programm Moviemaker in Einzelbildschaltung erstellte Collagefilm zeigt Situationen aus dem Alltag der Schüler und beschäftigt sich kreativ mit dem Thema Ausgrenzung und Integration.

Zum Seitenanfang